Gesundheitsberaterin

Bianca Vonderlind

 

    Gelenk- und Wirbelsäulentherapie nach Dorn

    Gut, dass wir in der Dorn-Methode ein einfaches, ungefährliches, sehr effektives, von allen praktizierbares Hilfsmittel haben, für Rückenprobleme und alle Probleme, die viel, viel öfter als wir glauben - mit der Wirbelsäule und der Fehlstellung der Gelenke zusammenhängen.” (aus “sanfte Hilfe für den Rücken” von Franz-Josef Neffe)

    Einzelne Wirbel der Wirbelsäule können durch ständige Überlastung oder traumatische Ereignisse aus ihrer ursprünglichen Lage heraus gleiten. Unsere Muskulatur, die die Aufgabe hat, das Skelett zu halten, hält nun eben auch diesen verrutschten Wirbel in seiner falschen Position fest. Der Muskel hält fest und verspannt - Auslösung von Schmerzen! Bei der Gelenk- und Wirbelsäulentherapie nach Dorn werden die fehlgestellten Wirbel wieder an ihren Platz bewegt, dies geschieht immer unter Bewegung der Muskulatur des Patienten.